BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


Regeln für den Erfolg
Bleiben Sie authentisch!
Ihre Kunden, Mitarbeiter und Partner möchten wissen, wer Sie sind und für welche Prinzipien Sie einstehen.
Definieren Sie Ihre Regeln und folgen Sie ihnen.


BWL Lexikon


Nach Stichwort:

Alphabetisch suchen:
A.. B.. C.. D.. E.. F.. G.. H.. I.. J.. K.. L.. M.. N.. O.. P.. Q.. R.. S.. T.. U.. V.. W.. X.. Y.. Z..
 
BWL - Lexikon

  Äquivalenzziffernkalkulation
Die Äquivalenzziffernkalkulation ist eine Sonderform der Divisionskalkulation. Sie wird in Unternehmen eingesetzt, die artähnliche Produkte (= Produkt-Sorten) herstellen. In diesen Unternehmen werden zwar mehrere Produkte hergestellt, der Produktionsablauf ist aber für jedes Produkt grundsätzlich gleich (z.B. Herstellung von mehreren Biersorten, Produktion von verschiedenen Walzstahlsorten). Kostenunterschiede bei den einzelnen Sorten entstehen durch den Einsatz verschiedener Rohstoffe und eine mehr oder weniger intensive Produktion. Die auftretenden Kostenunterschiede werden durch Äquivalenzziffern ausgedrückt.

Siehe auch:
Äquivalenzziffer




zurück nach oben