BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


Regeln für den Erfolg
Bleiben Sie authentisch!
Ihre Kunden, Mitarbeiter und Partner möchten wissen, wer Sie sind und für welche Prinzipien Sie einstehen.
Definieren Sie Ihre Regeln und folgen Sie ihnen.


BWL Lexikon


Nach Stichwort:

Alphabetisch suchen:
A.. B.. C.. D.. E.. F.. G.. H.. I.. J.. K.. L.. M.. N.. O.. P.. Q.. R.. S.. T.. U.. V.. W.. X.. Y.. Z..
 
BWL - Lexikon
 
Resultat:
Es wurde nach dem Stichwort "a" gesucht und es wurden 37 Übereinstimmungen gefunden.

     Wort: Erklärung: siehe auch:
 
  ABC-Analyse Die ABC-Analyse im Facility-Management teilt einzelne Gewerke nach den Kriterien Anzahl und Folgekosten bei Ausfall in drei Kategorien ein, nämli...
Lesen Sie mehr






  Abgrenzungsrechnung Die Aufgabe der Abgrenzungsrechnung ist es, aus den in der Finanzbuchhaltung erfassten Erträgen und Aufwendungen die Leistungen und Kosten der Ko...
Lesen Sie mehr






  Ablaufkarte Eine Ablaufkarte enthält Informationen über die Arbeitsgänge, d.h. die einzelnen Stufen des Prozesses, die Art der Verrichtung sowie di...
Lesen Sie mehr






  Ablauforganisation Bei der Ablauforganisation steht die Festlegung der Arbeitsprozesse unter Berücksichtigung von Raum, Zeit, Sachmitteln und Personen im Vordergrun...
Lesen Sie mehr






  Absatzkalkulation Bei der Absatzkalkulation wird bis zum Auszeichnungspreis kalkuliert....
Lesen Sie mehr
Kalkulation





  Absatzprogramm Das Absatzprogramm umfasst die Gesamtheit aller von einem Unternehmen angebotenen Leistungen....
Lesen Sie mehr
Produktionsprog





  Abschreibungen Wertverringerungen von Anlagegütern im Zuge der Abnutzung. Sie sind der buchhalterische Nachvollzug von tatsächlichen oder angenommenen Wert...
Lesen Sie mehr
Lineare Abschre
Arithmetisch-de
Geometrisch-deg
Mengenabschreib


  Agency-Costs Hierbei handelt es sich um die Summe der pekuniären und der nichtpekuniären Überwachungs- und Bindungskosten zuzüglich des Residua...
Lesen Sie mehr






  Agio Bei Aktiengesellschaften ist das Agio (Aufgeld) die mit der Zahl der Aktien multiplizierte Differenz zwischen Ausgabekurs und Nennwert der Aktie. Die ...
Lesen Sie mehr






  Akkordlohn Die Entlohnung erfolgt nach Massgabe der tatsächlich erbrachten Leistung, z.B. nach Anzahl produzierter Einheiten. Der Akkordlohn ist ein Zuschla...
Lesen Sie mehr






  Aktive Rechnungsabgrenzung Hat das Unternehmen Vorauszahlungen im alten Geschäftsjahr geleistet, werden aktive Rechnungsabgrenzungsposten gebildet. Sie dienen der periodenr...
Lesen Sie mehr
Passive Rechnun





  Aktivierungsgebot Aktivierungspflicht besteht für alle bilanzierungsfähigen Vermögensgegenstände: alle materiellen Vermögensgegenstände, a...
Lesen Sie mehr






  Aktivierungsverbot Besteht für nicht entgeltlich erworbenes immaterielles Anlagevermögen, originären Geschäftswert, Gründungsaufwendungen,Aufwen...
Lesen Sie mehr






  Aktivierungswahlrecht Besteht für derivativen Geschäftswert, Disagio (als Rechnungsabgrenzungsposten), Ingangsetzungs- und Erweiterungsaufwendungen (nur für ...
Lesen Sie mehr






  All-Risk-Versicherung Hierbei handelt es sich um den englischen Ausdruck für All-Gefahren-Versicherungen, deren Versicherungsschutz nicht auf bestimmte, einzeln genann...
Lesen Sie mehr






  Allgemeines Kennzeichnungssystem (AKS) Das Allgemeine Kennzeichnungssystem hat zur Aufgabe, eine einheitliche und durchgängige Systematik vorzugeben, nach der Gebäude, Gebäud...
Lesen Sie mehr






  Anbauverfahren Verfahren der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung: Bei diesem Verfahren werden allgemeine Kostenstellen und (Fertigungs-) Hilfskostenstellen einge...
Lesen Sie mehr
Kostenstellenau
Kostenartenverf
Stufenleiterver
Kostenträg
Simultanes Glei

  Anderskosten Kosten, die Aufwendungen in anderer Höhe gegenüber stehen. Beispiel: Kalkulatorische Zinsen können von den tatsächlich zu zahlende...
Lesen Sie mehr






  Andersleistungen Leistungen, die Erträgen in anderer Höhe gegenüber stehen. ...
Lesen Sie mehr
Ertrag





  Anlageintensität Kennzahl zur Vermögensstruktur eines Unternehmens. Wird ermittelt aus: (Anlagevermögen / Gesamtvermögen) x 100...
Lesen Sie mehr






  Anlagendeckungsgrad I (Eigenkapital / Anlagevermögen) x 100...
Lesen Sie mehr






  Anlagendeckungsgrad II ((Eigenkapital + langristiges Fremdkapital) / Anlagevermögen ) x 100...
Lesen Sie mehr






  Anlagespiegel Kapitalgesellschaften müssen die Entwicklung des Anlagevermögens sowie der Ingangsetzungs- und Erweiterungsaufwendungen in einem Anlagespieg...
Lesen Sie mehr
Verbindlichkeit





  Anlagewagnis Verluste durch Maschinenbruch, Unfälle, Katastrophen usw....
Lesen Sie mehr






  Arithmetisch-degressive Abschreibung Bei der arithmetisch-degressiven Abschreibung sinken die Abschreibungsbeträge jährlich um den gleichen Betrag....
Lesen Sie mehr
Geometrisch-deg
Mengenabschreib
Lineare Abschre



  Auditing Auditing ist ein angloamerikanischer Fachausdruck für Revision oder Prüfung, und zwar durch Personen, die von dem zu prüfenden Verantwo...
Lesen Sie mehr






  Aufbauorganisation Die Aufbauorganisation oder Organisationsstruktur bestimmt, wie die Aufgaben auf einzelne Personen und Personengruppen verteilt werden und wer fü...
Lesen Sie mehr






  Aufwand Der in der Finanzbuchhaltung festgehaltene Werteverzehr...
Lesen Sie mehr






  Ausgabe Negative Veränderung des Vermögens eines Unternehmens: Geldwert der Einkäufe an Gütern und Dienstleistungen....
Lesen Sie mehr
Einnahme





  Ausgliederung Durch Ausgliederung entsteht häufig ein Konzern, indem eine bisherige Einheitsunternehmung bislang rechtlich unselbständige Betriebsabteilun...
Lesen Sie mehr
Konzern





  Ausgründung Eine Ausgründung ist die Herausnahme eines Teilbetriebs aus einem Unternehmen bei gleichzeitiger Gründung einer neuen Gesellschar, in die de...
Lesen Sie mehr
Outsourcing





  Ausschusswagnis Ausschüsse jeder Art, die durch Material-, Arbeits- oder Konstruktionsfehler entstehen....
Lesen Sie mehr






  Ausserordentliche Aufwendungen Treten ausserhalb des gewöhnlichen Betriebszweckes auf. Die nur selten und/oder in ungewöhnlicher Höhe auftretenden betrieblichen oder ...
Lesen Sie mehr






  Ausserordentliche Erträge Ausserordentliche Erträge sind betrieblich oder betriebsfremd und können wegen ihrer unregelmässigen Entstehung nicht dem ordentlichen ...
Lesen Sie mehr






  Auszahlung Negative Bestandesänderunge eines Unternehmens; Abgang liquider Mittel....
Lesen Sie mehr
Einzahlung





  Autonome Arbeitsgruppen Autonome oder teilautonome Arbeitsgruppen erhalten mehr Selbständigkeit in der Durchführung ihrer Aufgaben....
Lesen Sie mehr
Job Enlargement
Job Rotation
Job Enrichement



  Autonomiestrategie Die Autonomiestrategie gehört - wie die Beauftragungs- und die Kooperationsstrategie - in den Bereich des Outsourcings. Bei der Autonomiestrategi...
Lesen Sie mehr
Outsourcing





nach oben