BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


Regeln für den Erfolg
Erkennen Sie Ihre Kernkompetenzen!
Eine Kernkompetenz unterscheidet Ihr Unternehmen von den Wettbewerbern. Kernkompetenzen werden durch Überzeugung, Einsatz und Besessenheit aufgebaut. Es ist entscheidend, die eigenen Kernkompetenzen zu kennen und auf ihnen die Unternehmensstrategie aufzubauen.


Jennifer Bosch: Aha-Effekte im Immobilienmarketing-Alltag garantiert

Zertifikatslehrgang Immobilien-Marketing

Immobilienkauffrau Jennifer Bosch hat über einen Zertifikatslehrgang Immobilienmarketing am Betriebswirtschaftlichen Institut & Seminar Basel ihre bisherige fachspezifische Ausbildung gezielt vertieft. Aha-Effekte in der theoretischen Ausbildung waren garantiert: „Mir war nicht klar, wie viel Marketing in der alltäglichen Praxis steckt“, sagt sie. „Jetzt nehme ich die unterschiedlichen Maßnahmen und Aktionen bewusster wahr.“

Nach Abitur und zweijähriger Ausbildung bei der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG) wollte sich Jennifer Bosch weiter spezialisieren. Bei der SWSG, einem der großen kommunalen Wohnungsunternehmen in Baden-Württemberg, betreut sie seit zwei Jahren Wohnungsinteressenten, die eine freifinanzierte Wohnung mieten wollen. Zu den Kernaufgaben gehören das Akquirieren von Mietern, die persönliche, telefonische und schriftliche Beratung von potentiellen Kunden sowie das Erstellen von Angeboten bis zur Wohnungsbesichtigung.

Zielgruppen- und objektorientierte Werbemaßnahmen und Marketingaktionen gehören für Jennifer Bosch zum täglichen Brot. „Deshalb hat mich die breite theoretische Basis des Immobilienmarketings interessiert, die in der Ausbildung nicht so ausführlich vorkam.“ So spielt das Thema des Internets bei der Vermarktung von Immobilien eine immer wichtigere Rolle. Der Einsatz als Marketinginstrument werde geradezu unverzichtbar, so die Absolventin des Zertifikatslehrgangs, so dass man alle Facetten kennen sollte.

Praxisbezogene Fallstudien
In einer Fallstudie beschäftigte sich Jennifer Bosch mit dem fiktiven Bau von drei barrierefreien Stadtvillen, die Eigentumswohnungen in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten boten. Die zusätzlich buchbaren Serviceleistungen einer benachbarten Pflegeeinrichtung und einer Wohnungsbaugesellschaft machten das Bauprojekt exklusiv und sprachen insbesondere die Zielgruppe 55plus an.

Arbeiten und Studieren – wie bringt dies eine vielbeschäftigte Immobilienkauffrau auf die Reihe? Die Arbeitstage von Jennifer Bosch enden oftmals am Abend, da die Kunden erst dann für Wohnungsbesichtigungen Zeit haben. „An Werktagen ist ein berufsbegleitendes Lernen oder ein Präsenzstudium nicht möglich“, weiße sie. „Sonst bin ich flexibel und kann mir die Zeit selbst einteilen“, begründet sie ihre Entscheidung für ein Fernstudium mit E-Learning-Elementen. An den Wochenenden habe sie für die Zusatzausbildung gebüffelt. „Ich habe Selbstdisziplin erst lernen müssen“, gesteht sie. „Es war nicht immer einfach, hart gegen sich selbst zu bleiben und auf schöne Dinge des Lebens zu verzichten.“

Lohn für den Verzicht ist nicht nur eine Gesamtnote von 1,03 (nach deutscher Notenskala). „Die Weiterbildung hat mir einen tieferen Einblick in das Thema Immobilienmarketing gegeben. Gerade für meinen beruflichen Alltag ist das von großem Nutzen“, so das Fazit von Jennifer Bosch.

Kontakt:
Jennifer Bosch, D-70437 Stuttgart
bosch.jennifer@yahoo.de