BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


Regeln für den Erfolg
Kennen Sie Ihre Zielgruppe!
Wenn Sie Ihren Kunden kennen, werden Sie seine Bedürfnisse besser verstehen. Konzentrieren Sie sich auf eine Zielgruppe mit ähnlichen Bedürfnissen, ähnlichen Zielen und Problemen.


   Presse

Weiterbildung macht Führungskräfte resistent:
Mit "BWL"-Wissen der Krise trotzen


Rüstzeug für Praktiker / Intensivstudium zum Dipl.-Betriebsökonom (BI) startet ins Sommersemester 2003 / Sonderkonditionen für joblose Teilnehmer

BASEL (24.03.03) - Weiterbildung ist in Zeiten von Wirtschaftskrise und Personalabbau ein wichtiger Eckpfeiler in der persönlichen Karriereplanung: "Führungskräfte mit breitem BWL-Wissen trotzen eher der Krise ", sagt Dr. Ralf Andreas Thoma, Institutsleiter des BWL Institut Basel. Das praxisbezogene Rüstzeug in "Betriebswirtschaftslehre" vermittelt der berufsbegleitende Fernlehrgang des Schweizer Management-Instituts (www.bwl-institut.ch). Der neunmonatige Fernlehrgang zum "Dipl.-Betriebsökonom (BI)" startet am 15. April ins Sommersemester 2003.

"Zielgruppe des Fernlehrgangs sind Führungskräfte und Praktiker, die sich in kompakter Form praxisrelevantes BWL-Wissen aneignen wollen", so Institutsleiter Dr. Ralf Andreas Thoma. Klassisches Beispiel ist der Ingenieur, der in seinem Fachgebiet top ist, aber ohne Kenntnisse in Finanzierung, Controlling und Marketing auf der Karriereleiter nicht aufsteigen kann. Naturwissenschaftler, Juristen, Mediziner und andere Nicht-Wirtschaftswissenschaftler kommen ohne die klassischen BWL-Kenntnisse nicht aus.

Die Studienunterlagen sind so aufbereitet, dass sich für die Teilnehmer ein zeitraubendes und in der Regel theorielastiges Literaturstudium erübrigt. Die Studiengebühr für das Intensivstudium Betriebswirtschaft beträgt 4.400 Euro/ 7.100 CHF. Das Intensivstudium ist flexibel in zehn Module (ca. 4 Wochen) unterteilt. Sogar die Termine für die Zwischenprüfungen sind nicht fix. Beruf und Studium lassen sich ohne Ortswechsel und Aufgabe des privaten Umfeldes optimal vereinen. Nach dem erfolgreichen Bestehen der Teilklausuren (mindestens mit Note 4,0) wird der Teilnehmer zur vierstündigen Abschlussprüfung (alternativ Diplomarbeit mit 50 bis 60 Seiten) zugelassen. Zwei Zertifikate weisen den erfolgreichen Abschluss nach.

Sonderkonditionen für erwerbslose Teilnehmer
Eine fundierte betriebswirtschaftliche Weiterbildung ist gerade für Führungskräfte ohne Job wichtig. Das Pauken von Bilanz- oder Management-Wissen ist als Fitnesstraining für neue Bewerbungen oder den Sprung in die Selbständigkeit genau das richtige Angebot. Besondere Konditionen und Zahlungsmodalitäten erleichtern arbeitslosen Teilnehmern den Einstieg.

Über die Betriebswirtschaftliches Institut und Seminar Basel AG
Die 1999 in Basel gegründete Betriebswirtschaftliches Institut und Seminar Basel AG bietet als privater Aus- und Weiterbilder ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot. Rund 100 Studenten, davon 80 Prozent aus Deutschland, schreiben sich jährlich in Intensivstudiengänge zum "Dipl.-Betriebsökonom (BI)" und zum "Dipl.-Finanzökonom (BI)" ein. Der Intensivstudiengang zum "Dipl.-Betriebsökonom (BI)" wird bereits zum neunten Mal durchgeführt. Renommierte Dozenten deutscher und schweizer Hochschulen bereiten die Unterlagen auf. Weiterbildungsseminare zum Thema "Ganzheitliche Führung" wurden in Zusammenarbeit mit der EBA Training (Basel) und EQ Gruppe (Zürich) entwickelt. Inhouse-Programme für Unternehmen zielen auf branchen- und unternehmensspezifische Anforderungen.

Weitere Informationen:
www.bwl-institut.ch
Telefon-Service-Nummer: 01801-194800 (deutschlandweit zum Ortstarif)

Ansprechpartner für die Redaktionen:
Betriebswirtschaftliches Institut und Seminar Basel AG
Dr. Ralf Andreas Thoma
Bruderholzallee 227
CH-4059 Basel
Telefon +41 (0) 61 - 3 63 37 85
Telefax +41 (0) 61 - 3 63 37 89
E-Mail: info@bwl-institut.ch
Internet: www.bwl-institut.ch