BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


Rules for Success
guiding principle
Of course, it is indeed very important to have big dreams, visions and hope. However, this is not enough.
The most important reason for success is just hard work!


   Presse

Emotionale "Nieten in Nadelstreifen" verursachen enorme volkswirtschaftliche Kosten
Brückenschlag zwischen "hard facts" und "soft skills"

Neues praxisorientiertes Weiterbildungsseminar "Ganzheitliche Führung" vermittelt systematisches Verständnis von professionellem Führungsverhalten/ Präsenzseminare im Vier Jahreszeiten Schluchsee (Schwarzwald/D)

BASEL / SCHLUCHSEE (17.04.02) - 95 Prozent aller Schwierigkeiten am Arbeitsplatz sind nicht auf fachliche Inkompetenz, sondern auf die Menschen und ihre persönliche Entwicklung zurückzuführen. Die volkswirtschaftlichen Folgekosten von emotionalen "Nieten in Nadelstreifen" sind beträchtlich: Auf deutschlandweit rund 40 Milliarden Euro Schaden jährlich schätzt Marcus A. Schildknecht, Leiter der Zürcher EQ GRUPPE (Schweiz), die von emotionaler Inkompetenz verursachten Kosten für Medikamente, Therapien, Arbeitsausfall, Ersatzkräfte und verlorenes Image der Unternehmen.

Mit einem praxisorientierten Weiterbildungsseminar will Leading People - eine Kooperation zwischen EBA Training (Basel), EQ GRUPPE (Schweiz) und Betriebswirtschaftliche Institut und Seminar Basel (Basel) - eine Brücke von den "hard facts" der Betriebswirtschaftslehre zu den "soft skills" im Hinblick auf den Umgang mit Menschen schlagen. Der sechsmonatige Fern-Lehrgang mit Kick-off am 28. August 2002 wird durch die drei Seminarblöcke "Arbeitsmethodik" (29. - 31.August 2002), "Controlling" (26. - 28. September 2002), "Emotionale Kompetenz" (28. - 30. November 2002) sowie Erfolgskontrolle und Chill out am 22. Februar 2003 kombiniert. Die Seminare finden im Hotel Vier Jahreszeiten am Schluchsee im Schwarzwald (Deutschland) statt.

"Dieses Weiterbildungsseminar richtet sich an Führungskräfte und Nachwuchsmanager, die Führung in einem weiteren Sinne verstehen und die daraus entstehende Verantwortung erkennen und wahrnehmen möchten", sagt Ralf Andreas Thoma, Leiter des Betriebswirtschaftlichen Institut und Seminar Basel. Führung wird von "Leading People" ganzheitlich betrachtet. Sowohl die "hard facts" der Betriebswirtschaftslehre als auch die "soft skills" im Hinblick auf den Umgang mit Menschen werden behandelt.

"Die Teilnehmer erhalten systematisch ein breites Verständnis von Führung und Führungsverantwortung vermittelt und werden auf die Praxis konkret vorbereitet", beschreibt Thoma das Seminarziel. "Manager müssen lernen, sich selbst zu organisieren, bevor sie andere Menschen führen" , sagt Esther G. Barandun von EBA Training (Basel). Die 47jährige Trainerin behandelt die Bereiche "Arbeitsmethodik" und "Kommunikation". "Prioritäten und Ziele zu setzen, gehört zu den wichtigsten Grundlagen", so Esther G. Barandun. Die effiziente Gesprächsführung und Moderation von Sitzungen seien wesentliche Elemente für eine Führungskraft. Durchsetzungskraft und Wirkung auf Zuhörer sei entscheidend. Notwendige Voraussetzung für eine Führungskraft sei auch die mentale Fitness. "Wer sich mental nicht fit hält, hat auf der Chefetage nichts zu suchen", sagt Esther G. Barandun. Zu einer Führungskraft gehöre es, die Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden, um so Burn-Out und Krankheiten vorzubeugen. "Emotionale Kompetenz ist kein Rezept für eine schnelle Heilung", stellt Marcus A. Schildknecht klar, "sondern ein harter, anspruchsvoller Trainingsweg." Erster Schritt für emotional erfolgreiche Manager sei es zu lernen, Gefühle konstruktiv zu steuern.

Das sechsmonatige praxisorientierte Weiterbildungsseminar ist eine Seminarreihe (3 x 3 Tage plus Kick-off mit Chill out) kombiniert mit einem Fernlehrgang. Es besteht die Möglichkeit, sich nach Absprache auch in einzelne Blöcke einzuschreiben.

Die 1999 in Basel gegründete Betriebswirtschaftliches Institut und Seminar Basel AG bietet als privater Aus- und Weiterbilder ein praxisorientiertes effizientes Studienangebot. Rund 100 Studenten, davon 80 Prozent aus Deutschland, schreiben sich jährlich in Intensivstudiengänge zum "Dipl.-Betriebsökonom (BI)" und zum "Dipl.-Finanzökonom (BI)" ein. Weiterbildungsseminare zum Thema "Ganzheitliche Führung" wurden in Zusammenarbeit mit der EBA Training (Basel) und EQ Gruppe (Schweiz) entwickelt. Inhouse-Programme für Unternehmen zielen auf branchen- und unternehmensspezifische Anforderungen ab.