BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


Mach´ keine kleinen Pläne. Sie haben nicht den Zauber, das Blut der Menschen in Wallung zu bringen. Sie werden nicht realisiert. Mach´ große Pläne, setze Dir hoffnungsvoll die höchsten Ziele
- und arbeite.


Daniel Hudson Burnham
(1846 - 1942, Architekt in Chicago)


   Presse

BWL-Studium im Internet

AUSLANDSKURIER, Nr. 4, JULI/AUGUST 2000

Für die Übernahme anspruchsvoller Führungsaufgaben in der Wirtschaft ist eine fundierte Kenntnis betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge unabdingbar.

So ist der Ingenieur als Manager heute längst kein Widerspruch mehr. Allerdings reicht dazu die ingenieurwissenschaftliche Fachqualifikation nicht unbedingt aus. Gleiches gilt auch für Juristen, Naturwissenschaftler und Praktiker mit Ambitionen für den beruflichen Aufstieg. Das Betriebswirtschaftliche Institut und Seminar Basel bietet daher ein Intensivstudium zum Dipl.-Betriebsökonom (BI) sowie ein Kompaktstudium zum Dipl.-Finanzökonom (BI) an. Die Studiengänge sind als berufsbegleitende Fernlehrgänge organisiert.

Dabei werden ab Herbst 2000 die vielfältigen Möglichkeiten des Internet noch intensiver genutzt. Zum einen wird ein Forum eingerichtet, in dem sich Teilnehmer und Interessierte treffen und austauschen können. Inhaltliche oder organisatorische Fragen können in diesem Forum diskutiert oder auch direkt an die Institutsleitung gerichtet werden. Das Forum dient dazu, den Kontakt zwischen den Teilnehmern auch in einem Fernlehrgang zu ermöglichen. Zusätzlich können künftig die Zwischen- und Abschlussprüfungen über das Internet abgerufen und bearbeitet werden, was eine zeitlich flexible Studiengestaltung ermöglicht.

Die individuelle Studienbetreuung bleibt weiterhin zentraler Bestandteil der Studiengänge des Instituts. Aus diesem Grund ist die Anzahl der Studienplätze begrenzt. Pro Halbjahr können jeweils 12 Studienteilnehmer aufgenommen werden. Die Studiendauer beträgt ein halbes bis ein Jahr. Für Unternehmen werden zudem branchen- und firmenspezifische Inhouse-Programme entwickelt. Dabei können berufsbegleitend Fernstudienblöcke mit kompakten Präsenzveranstaltungen kombiniert werden. Im Rahmen von Inhouse-Programmen können die Lehrgänge sowohl organisatorisch als auch inhaltlich gezielt auf die Bedürfnisse und zeitlichen Möglichkeiten der Teilnehmer ausgerichtet werden.