BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


All the problems of the world could be settled
easily if men were only willing to think.


Thomas J. Watson
(1874 - 1956, erster Präsident von IBM)


BWL Lexikon


Nach Stichwort:

Alphabetisch suchen:
A.. B.. C.. D.. E.. F.. G.. H.. I.. J.. K.. L.. M.. N.. O.. P.. Q.. R.. S.. T.. U.. V.. W.. X.. Y.. Z..
 
BWL - Lexikon

  Leerstandskosten
Leerstandskosten sind die Kosten, die der Eigentümer einer Immobilie aufgrund von Leerständen zu tragen hat, wobei mehrere Arten unterschieden werden können: abhängig vom jeweiligen Objekt, gesetzlichen Bestimmungen und der Dauer des Leerstand, Offensichtlich sind die Kosten, die sich aufgrund des Mietausfalls ergeben, in der Zahl der nicht vermieteten Quadratmeter, multipliziert mit den Monaten des Leerstands. Hinzu kommen weitere Kosten, die teilweise auszahlungswirksam sind, etwa solche, die durch die Kontrolle des leer stehenden Objektes oder der Objekteinheit entstehen, die weiterlaufenden anteiligen Betriebskosten, aber auch nicht auszahlungswirksame Kosten, welche reine Opportunitätskosten darstellen.

Siehe auch:





zurück nach oben