BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


Regeln für den Erfolg
Bleiben Sie authentisch!
Ihre Kunden, Mitarbeiter und Partner möchten wissen, wer Sie sind und für welche Prinzipien Sie einstehen.
Definieren Sie Ihre Regeln und folgen Sie ihnen.


BWL Lexikon


Nach Stichwort:

Alphabetisch suchen:
A.. B.. C.. D.. E.. F.. G.. H.. I.. J.. K.. L.. M.. N.. O.. P.. Q.. R.. S.. T.. U.. V.. W.. X.. Y.. Z..
 
BWL - Lexikon
 
Resultat:
Es wurde nach dem Stichwort "d" gesucht und es wurden 10 Übereinstimmungen gefunden.

     Wort: Erklärung: siehe auch:
 
  Deckungsbeitrag Hierbei sind nicht die anfallenden Kosten, sondern der am Markt realisierte Umsatz der Ausgangspunkt. Die Deckungsbeitragsrechnung ist ein strikt mark...
Lesen Sie mehr






  Developer-Rechnung Unter einer Developer- oder Projektentwicklungsrechnung versteht man die zunächst überschlägige, dann immer weiter verfeinerte Wirtscha...
Lesen Sie mehr






  Dienstleistungskosten Zu den Dienstleistungskosten zählen Mieten, Pacht, Leasinggebühren, Fremdreparaturen, Fremdinstanthaltung, Frachten und sonstige Kosten des ...
Lesen Sie mehr






  Differenzkalkulation Gerade kleine Unternehmen sind oft in der Lage, dass weder der Beschaffungspreis, noch der Absatzpreis für ein Produkt zu beeinflussen ist. In di...
Lesen Sie mehr
Kalkulation





  Dilemma der erstgenannten Zahl Bereits früh in der Phase der Objektplanung sind erste Wirtschaftlichkeitsanalysen erforderlich. aufgrund der Bedeutung der wirtschaftlichen Trag...
Lesen Sie mehr






  Disagio Das Disagio (Damnum) ist die Differenz zwischen Ausgabebetrag und höherem Rückzahlungsbetrag einer Verbindlichkeit, z.B. bei der Emission vo...
Lesen Sie mehr






  Distributionspolitik Die Distributionspolitik ist der Teil des Marketingmixes, der den Weg bestimmt, auf dem die Produkte und Dienstleistungen zum Endverbraucher gelangen....
Lesen Sie mehr






  Divisionskalkulation Die Divisionskalkulation ist eine besonders einfache Kalkulation, die aber in der Praxis selten angewendet werden kann, da sie nur für Einprodukt...
Lesen Sie mehr






  Due-Diligence-Untersuchung Die Due-Diligence-Untersuchung ist eine Analysemethode, um die Risiken bei dem Erwerb, der Entwicklung und Bewirtschaftung von Immobilien systematisch...
Lesen Sie mehr






  Durchschnittswertverzinsung Die kalkulatorischen Zinsen werden beim abnutzbaren Anlagevermögen vom halben Ausgangswert (= Anschaffungs-, Herstellungskosten oder Wiederbescha...
Lesen Sie mehr
Restwertverzins





nach oben