BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


Regeln für den Erfolg
Erkennen Sie Ihre Kernkompetenzen!
Eine Kernkompetenz unterscheidet Ihr Unternehmen von den Wettbewerbern. Kernkompetenzen werden durch Überzeugung, Einsatz und Besessenheit aufgebaut. Es ist entscheidend, die eigenen Kernkompetenzen zu kennen und auf ihnen die Unternehmensstrategie aufzubauen.


BWL Lexikon


Nach Stichwort:

Alphabetisch suchen:
A.. B.. C.. D.. E.. F.. G.. H.. I.. J.. K.. L.. M.. N.. O.. P.. Q.. R.. S.. T.. U.. V.. W.. X.. Y.. Z..
 
BWL - Lexikon
 
Resultat:
Es wurde nach dem Stichwort "b" gesucht und es wurden 26 Übereinstimmungen gefunden.

     Wort: Erklärung: siehe auch:
 
  Beauftragungsstrategie Die Beauftragungsstrategie gehört - wie die Autonomie- und die Kooperationsstrategie - in den Bereich des Outsourcings. Die Beauftragungsstrategi...
Lesen Sie mehr
Outsourcing





  Bedarf Die konkretisierten individuellen Bedürfnisse, d.h. die Bedürfnisse werden in einem konkreten Wunsch nach bestimmten Gütern zur Befried...
Lesen Sie mehr






  Bedürfnis Bedürfnisse gelten als die Antriebskraft für menschliche Handlungen. Sie können beschrieben werden als Mangelgefühl verbunden mit ...
Lesen Sie mehr






  Bedürfnispyramide Nach Maslow bestehen nicht alle Bedürfnisse zur gleichen Zeit, sondern die Entwicklung der Bedürfnisse ist von dem bisher Erreichten abh&aum...
Lesen Sie mehr






  Benchmarking Der Begriff des Benchmarkings kommt aus dem Vermessungswesen und bezeichnet dort einen dauerhaften Referenzpunkt im Gelände. Benchmarking ist ein...
Lesen Sie mehr






  Beschaffungspolitik Aufgabe der Beschaffungspolitik ist vor allem die Grundstücks- und Auftragsakquisition sowie die Organisation der bedarfsgerechten Bereitstellung...
Lesen Sie mehr






  Best-Practice Im Rahmen des [ Benchmarkings werden nicht nur Kennzahlen miteinander verglichen und Leistungslücken quantifiziert, sondern man versucht zu analy...
Lesen Sie mehr






  Bestandesgrössen z.B. Kasse = Bestand an Bargeld und Sichtguthaben; Netto-Geldvermögen = Kasse + Forderungen - Verbindlichkeiten; Reinvermögen = Netto-Geldve...
Lesen Sie mehr






  Beständewagnis Lagerverluste bei Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen und Halb- und Fertigfabrikaten durch Schwund, Diebstahl usw....
Lesen Sie mehr






  Betrieb Eine planvoll organisierte Wirtschaftseinheit, in welcher unter Kombination verschiedener Produktionsfaktoren Sachgüter und Dienstleistungen erst...
Lesen Sie mehr






  Betriebliche Aufwendungen Regelmässig anfallende Aufwendungen für den Betriebszweck (Beispiele: Rohstoffaufwendungen in einem Industriebetrieb oder die in einem Hande...
Lesen Sie mehr
Aufwendungen





  Betriebliche Erträge Regelmässig anfallende Erträge, die mit Hilfe des Betriebszwecks erwirtschaftet wurden (Beispiel Automobilwerk: die in einer Periode erzeugt...
Lesen Sie mehr
Ertrag





  Betriebliches Rechnungswesen Das betriebliche Rechnungswesen versucht eine wertmässige Abbildung der innerbetrieblichen Vorgänge darzustellen. Es beschäftigt sich a...
Lesen Sie mehr
Finanzielles Re





  Betriebsabrechnungsbogen Der Betriebsabrechnungsbogen (BAB) ist die tabellarische Durchführung der Umrechnung der Kostenarten auf die Kostenstellen, also eine Kostenstell...
Lesen Sie mehr
Kostenartenrech
Kostenstellenre




  Betriebsbuchhaltung Mit Hilfe der Kosten- und Leistungsrechnung, auch Betriebsbuchhaltung genannt, werden die anfallenden Kosten ermittelt und den verursachenden Kostenst...
Lesen Sie mehr






  Betriebsergebnisrechnung Die Betriebsergebnisrechnung liefert der Unternehmensleitung laufend Informationen über den Stand des Unternehmens....
Lesen Sie mehr






  Betriebsfremde Aufwendungen Betriebsfremde Aufwendungen werden nicht durch den Betriebszweck verursacht, z.B. regelmässige Zuschüsse zum Betriebskindergarten und unrege...
Lesen Sie mehr






  Betriebsfremde Erträge Regelmässig anfallende Erträge aus Beteiligungen an anderen Unternehmen (= Finanzerträge) oder unregelmässig anfallende Erträ...
Lesen Sie mehr






  Betriebskosten Die in der Wohnungswirtschaft umlegbaren Betriebskosten sind weitgehend in Anlage 3 zu §27 der II.BV aufgeführt. Dabei handelt es sic...
Lesen Sie mehr






  Betriebswirtschaft Aufgabe der Betriebswirtschaft ist es, alles wirtschaftliche Handeln das sich im Betrieb vollzieht, zu beschreiben und zu erklären und aufbauend ...
Lesen Sie mehr






  Bezugsgrösse Unter einer Bezugsgrösse versteht man in der Kostenstellenrechnung eine Massgrösse für die erstellte Leistung einer Kostenstelle. So ka...
Lesen Sie mehr
Kostenstellenre





  Bilanz In der Bilanz (=Jahresabschluss) wird die Vermögens- und Schuldenlage eines Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt dargestellt. Dabei wird da...
Lesen Sie mehr






  Bilanzierungsfähigkeit Voraussetzungen: Der Vermögensgegenstand muss zum Betriebsvermögen gehören, der Vermögensgegenstand muss im wirtschaftlichen Eigen...
Lesen Sie mehr






  Break-even-Analyse Ermittlung der Absatzmenge, bei der weder Gewinn noch Verlust erzielt wird....
Lesen Sie mehr






  Break-Even-Analyse Die Break-Even-Analyse ist die Analyse der Gewinnschwelle (Break-Even-Point), das heisst des Punktes, an dem die gesamten Kosten den gesamten Erlö...
Lesen Sie mehr






  Break-even-Point Diejenige Absatzmenge, bei der der Gewinn gerade gleich null ist. Man erhält diese Menge mathematisch durch Gleichsetzen von Umsatz und Kosten bz...
Lesen Sie mehr






nach oben