BWL bringt Dich weiter.

BWL-Institut Basel


Regeln für den Erfolg
Kennen Sie Ihre Zielgruppe!
Wenn Sie Ihren Kunden kennen, werden Sie seine Bedürfnisse besser verstehen. Konzentrieren Sie sich auf eine Zielgruppe mit ähnlichen Bedürfnissen, ähnlichen Zielen und Problemen.


Leitbild

(1) Der Mensch Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht der Mensch. Der Mensch selbst ist es, der ein Unternehmen prägt, seine Ziele und Ideen entwickelt und letztlich auch für den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens verantwortlich ist.

(2) Ziele Unser Ziel ist es, betriebswirtschaftliche Inhalte zu vermitteln, die zur persönlichen und beruflichen Entwicklung des Teilnehmenden und somit auch zum nachhaltigen Erfolg eines Unternehmens beitragen können. Dabei geht es nicht um wissenschaftliche Theorien und komplexe Ansätze, sondern um praxisnahe Inhalte, die der Teilnehmende in seiner beruflichen Tätigkeit unmittelbar anwenden kann.

(3) Inhalte Die Kernkompetenz unseres Institutes liegt im Bereich der klassischen Betriebswirtschaftslehre. Dazu gehören Themen wie Rechnungswesen und Controlling, Finanzen und Investitionsrechnung, Unternehmensführung, Marketing oder Strategisches Management. In diesen Themen liegt die Kompetenz und Erfahrung des Instituts und der Lehrpersonen. In unseren Lehrgängen konzentrieren wir uns daher auf die Vermittlung dieser klassischen Themen der Betriebswirtschaftslehre.

(4) Qualität Höchste Qualität ist unser oberstes Leitmotiv. Darunter verstehen wir sowohl die Qualität der Inhalte, als auch die Qualität unserer Dienstleistung. Es genügt uns nicht, das betriebswirtschaftliche Wissen fundiert zu vermitteln. Auch an die Begleitung und Betreuung der Teilnehmende, die Gestaltung der Prozesse sowie an die den Teilnehmenden zur Verfügung gestellten Lehrmittel stellen wir höchste Anforderungen.

(5) Lebenslanges Lernen Unsere Weiterbildungsprogramme ersetzen nicht eine Ausbildung an einer Universität oder Fachhochschule, sondern dienen als Ergänzung zu bereits erlerntem wissenschaftlichen Wissen aus anderen Disziplinen oder zu Erfahrungen aus der Praxis oder beruflichen Ausbildungsgängen. Im Wissen, dass in unserer modernen Welt lebenslanges Lernen unabdingbar ist, richten wir uns an Teilnehmende mit einer abgeschlossenen Ausbildung und entsprechender Berufserfahrung, die sich für ihre weitere Laufbahn die Kontroll- und Führungsinstrumente der Betriebswirtschaftslehre aneignen möchten.

(6) Flexibilität In unserer schnelllebigen Welt ist eine hohe Flexibilität oftmals entscheidend. Flexibilität sowohl in Bezug auf sich verändernde Rahmenbedingungen, aber auch Flexibilität bezüglich der Art und Weise des Lernens. Die Lehrgänge unseres Instituts kommen dieser Forderung nach Flexibilität nach. Die Abläufe sind so organisiert, dass sich die Lehrgänge in den beruflichen und privaten Alltag des Teilnehmenden flexibel integrieren lassen.

(7) Engagement Die moderne Gesellschaft ist geprägt von Unsicherheit und Schnelllebigkeit. Auf allen Ebenen stellen sich uns heute die unterschiedlichsten Probleme und Herausforderungen. Das Institut ist daher bemüht, sich nicht nur einseitig mit Themen der Wirtschaft zu befassen. Insbesondere die Auseinandersetzung und auch die Förderung von Kunst und Kultur dient uns als Quelle der Musse, der Fantasie und der Ideen. Gerade in den heutigen Zeiten, mit vielfältigen wirtschaftlichen, sozialen und gesellschaftlichen Problemen und Herausforderungen, kann die Kunst uns die Kraft geben, all diese Probleme anzupacken.

(8) Leitgedanken "Mach' keine kleinen Pläne. Sie haben nicht den Zauber, das Blut der Menschen in Wallung zu bringen. Sie werden nicht realisiert. Mach' grosse Pläne, setze Dir hoffnungsvoll die höchsten Ziele - und arbeite."

Daniel Hudson Burnham
(1846 - 1942, Architekt in Chicago)

 

Basel, im Januar 2007